2 Tewet 5782 / Montag, 6. Dezember 2021 | Thora-Parascha: Wa'igasch
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Rabbi Nachmans Weisheit     Uman Rosch Haschana             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Rabbi Nachmans Weisheit  
 
HomeBreslevRabbi Nachmans WeisheitEine Stufe nach der anderen - Teil 2
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Eine Stufe nach der anderen - Teil 2    

Eine Stufe nach der anderen - Teil 2



Tshuva mit Freude! Eine Stufe nach der anderen - Teil 2. Reue heißt nicht, sich weinend an die Brust zu schlagen. Um wirklich umkehren zu können, muss man das mit Freude tun.

 



Wie im letzten Artikel und im Buch Im Garten des Glaubens dargelegt, lehre ich, dass Emuna drei Stufen hat. Diese drei Stufen muss man nacheinander durchlaufen und darf keine überspringen. Wenn du nicht die nötige Grundlage für eine höhere Stufe besitzt, kannst du schnell überfordert, frustriert und traurig werden und dich von Hashem entfernen, statt dich ihm zu nähern, G-tt behüte.

Tshuva kannst du nur dann richtig tun, wenn deine Seele gesund und fröhlich ist und du voller Emuna bist. Emuna, dass HaShem dich liebt, und dir diese Schwierigkeiten schickt, damit du wachsen kannst. Wenn du denkst, dass die Situation schlecht ist, oder dass HaShem dich hasst oder dich bestraft, kannst du gar nicht anfangen, Tshuva zu tun.

 

Die drei Stufen

Lasst uns die drei Stufen des Glaubens noch einmal durch gehen.

  1. Cacha HaShem rotze. Diese Situation ist von HaShem gesandt, denn nichts geschieht, ohne dass er es will. Schieb die Schuld nicht auf Andere und mach auch dir selbst keine Vorwürfe.
  2. HaShem ist durch und durch gut. Darum ist alles, was er tut, zum Besten, ob wir es verstehen oder nicht. Darum müssen wir alles in Liebe annehmen und dafür danken.
  3. Es hat alles einen Grund. Finde ihn und verbessere dich! Diese Stufe ist die Stufe der aktiven Tshuva.

Erst wenn du die beiden ersten Stufen tief verinnerlichst hast, kannst du die dritte Stufe in Angriff nehmen. Wenn du es schaffst, für jede Situation von Herzen Danke zu sagen, dann ist die Zeit gekommen, deine Taten zu überprüfen und Fehler wirklich tief zu bereuen. Jetzt, wo du weißt, wie sehr HaShem dich liebt, kannst du zu ihm umkehren, dich verbessern, nach vorne gehen.

 

Dankbarkeit als Basis

Sehr viele Menschen kamen zu mir mit Geschichten von "Ich habe Danke gesagt und Wunder gesehen". Nachdem sie HaShem für alles dankten, fühlten sie die g-ttliche Führung und wie sehr HaShem sie liebt. Aus diesem Gefühlt heraus konnten sie ihr Leben verändern, nach der Torah leben, Mitzvot halten, sich jeden Tag Zeit für das tägliche Gebet nehmen, und vor allem jeden Tag ihre Taten überprüfen. Das heißt, als sie die zweite Stufe voll lebten, wurden sie automatisch auf die dritte Stufe gehoben!

Es ist auch sehr wichtig, festzuhalten, dass es nicht genug ist, auf der zweiten Stufe stehen zu bleiben: Für alles zu danken, aber dann nichts an deinem Leben zu ändern. Glaubst du, HaShem hat dir diese Schwierigkeiten geschickt, damit du Danke sagst, aber dann einfach weiter machst? Natürlich will er, dass du etwas veränderst! Wenn du nicht bereit bist, die dritte Stufe in Angriff zu nehmen, deine Taten zu überprüfen und dich zu bessern, dann wird HaShem neues Leid schicken.

 

Was ist echte Tshuva?

Vielleicht überrascht es dich: aber bei Tshuva geht es nicht darum, sich an die Brust zu schlagen. Es geht nicht darum, deprimiert darüber zu werden, wie tief du gefallen bist, oder was für schlechte Dinge du getan hast. Umkehr zu HaShem und die Korrektur deiner Taten und deines Charakters soll dich aufbauen, nicht brechen!

Es ist die Grundlage aller Emuna, dass es kein Leid ohne Sünde gibt. Alles Leid auf dieser Welt ist eine persönliche Nachricht von HaShem, voller Liebe, mit einem Hinweis, was du in deinem Leben verbessern musst. Leid gibt uns die Chance, unseren Glauben zu stärken und unsere Verbindung zu HaShem zu vertiefen. Wenn du das tust, erfüllst du deine Aufgabe im Leben.

Darum ist der erste Schritt der Umkehr, für alles zu danken! So korrigierst du Schwächen in deiner Emuna und legst die Grundlage für alles Weitere.

 

Die höchste Stufe

Wenn du voller Emuna bist und für alles dankst, und fühlst, wie sehr HaShem dich liebt und dir nur helfen will, kannst du bereuen und dich ändern, fröhlich, und voller Liebe. Nur mit Emuna kannst du verstehen, was HaShem wirklich von dir will, was du verbessern und ändern sollst. Und dann ändere es, mit Freude! Und wenn du das tust, wandelst du alle Sünden in Vorrechte. Das ist die höchste Stufe der Tshuva.

Diese Veränderung, Verbesserung unseres Lebenswandels ist auch das größte Danke, das wir HaShem sagen können: "Danke, dass du mir die Möglichkeit gibst, mich von meinen Sünden zu befreien! Danke, dass du mich dazu bringst, meinen Glauben zu stärken und die Wahrheit zu leben! Danke, dass du mir zeigst, wie ich mich verbessern muss, zu meinem eigenen Vorteil in dieser Welt und in der kommenden! Danke, dass du mir ermöglichst, mein Leben umzukrempeln und zu dir umzukehren – Tshuva zu tun!"





Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Rabbiner Shalom Arush
   Lesen Sie mehr über: Rabbi Nachmans Weisheit




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Hör auf zu jammern! (1)               Die verschollene Königstochter               Glück und Freude
 
 Hör auf zu jammern! (1)  Die verschollene Königstochter  Glück und Freude


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
  •  
     
  •  
  •  
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar