11 Tischrey 5781 / Dienstag, 29. September 2020 | Thora-Parascha: Sukkot
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Rabbi Nachmans Weisheit     Uman Rosch Haschana             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Rabbi Nachmans Weisheit  
 
HomeBreslevRabbi Nachmans WeisheitLaden Sie uns ein!
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Laden Sie uns ein!    

Laden Sie uns ein!



Rabbi Shalom Arush sandte eine Delegation vom Breslev Israel Team - nach Einladung vom Oberrabbiner der Sephardischen Gemeinde Österreichs, Rabbi Niasov - nach Wien.

 



Wien ist nicht mehr dasselbe Wien!
 

Rabbi Shalom Arush sandte im vergangenen Juli eine Delegation vom Breslev Deutsch Team - nach Einladung vom Oberrabbiner der Sephardischen Gemeinde Österreichs, Rabbi Niasov - nach Wien.
 
 

Das Team bestand aus dem spirituellen Trio:

 

 
Rabbi David Kraus

 
Rabbi David Kraus - der in Deutschland aufgewachsen ist, über den Rabbi Shalom Arush in Liebe sagt: „Er ist mein Mund auf DEUTSCH!“
 
Josef Nechama - der geschäftsführende Generaldirektor der bahnbrechenden Internetseite: www.breslev.co.il !
 
Ruven Pinchasov - der treue Schüler von Rabbi Shalom Arush und Rabbi David Kraus, der aufgrund seiner Wohnansässigkeit in Wien den Programmablauf für den Stimmrabbi Shalom Arushs, David Kraus hervorragend koordinierte.
 
Die spannende Erwartungshaltung der Mitglieder der jüdischen Gemeinde Wiens - von jung bis alt - war unglaublich hoch!
 
Als der Programmkoordinator Ruven Pinchasov bekannt gab, Rabbiner David Kraus und Josef Nechama vom Wiener Flughafen abzuholen, wollten bereits viele mit dabei sein, um so ein paar Worte mit Rabbi David Kraus wechseln zu können.
 
In der Austrian-Air Maschine hatte der Begleiter von Rabbi David Kraus, Josef Nechama, alle Hände voll zu tun, da einige der Flugpassagiere Rabbi David erkannten und deshalb natürlich einige Ratschläge und Segenssprüche von ihm erhaschen wollten!
 
In Wien gelandet, kamen die beiden Rabbiner auch nur schleppend voran, da sich einige Personen einfach nicht vom Menschen liebenden Rabbi David Kraus trennen wollten.
   
Den Auftakt der spirituellen Lehrenverbreitungen des Rabbi Nachman aus Breslev gab Rabbi David Kraus in dem im 20. Bezirk Wiens gelegenen „Haus der Zukunft“, dem Beith Halevi. Dort warteten bereits gespannt Jugendliche des Jugendclubs Chai.
 
Rabbi Schalom Arusch gab seinem Schüler mit auf den Weg, den Jugendlichen unmissverständlich zu vermitteln, dass Gott gut ist, sie liebt wie sie sind und dass alles ausnahmslos zum Guten ist. Kurz gesagt gab er Rabbi David Kraus mit auf den Weg, nur über EMUNA zu sprechen.
 
Auf dem Pfad seines Rabbis machte er dies natürlich hervorragend, so dass alle nach seinem Vortrag voller Begeisterung stehend applaudierten.
 
Anschließend versammelten sich erneut viele Personen um Rabbi David, die das persönliche Gespräch mit ihm suchten.
 
Wien war nun bereits nicht mehr dasselbe Wien, da die Jugend ja einen völlig anderen Lebensblick bekam.
 
Am Erew Schabbat erinnerte der Programmkoordinator Ruven Pinchasov alle Bewohner des 20. Bezirks erneut daran, dass Rabbi David Kraus in ihrer Synagoge das Kabbalat-Schabbat und das Schacharit-Gebet vollziehen wird. 
 
Dort wurde der Rabbi und sein Begleiter, Josef Nechama, vom Oberrabbiner der Sephardischen Gemeinde Österreichs, Rabbi Niasov, sowie von allen Gemeindemitgliedern herzlich empfangen.
 
Und auch hier wartete die vollbesetzte Synagoge gespannt auf den Thoravortrag von Rabbi David. Der fühlte sich inzwischen besonders herausgefordert, da sich nach seinem ersten Vortrag ein Thorakenner an den Programkoordinator Ruven Pinchasov mit der Kritik wandte: „Ich werde am Sonntag nicht zu seinem Vortrag erscheinen. Denn er ist anscheinend nur hierhergekommen um uns zu erzählen, dass es Gott gibt …“
 
Allerdings nach dem Vortrag über die Parascha der Woche, den Rabbi David Kraus zur Überraschung einiger Zuhörer im perfekten Deutsch gab, suchte der eben erwähnte Thorakenner und David-Kraus-Kritiker, Ruven Pinchasov erneut auf und meinte nun: „Am Sonntag werde ich als erster im Hotel Savoyen zu seinem Vortrag erscheinen!“ …
 
 
 
Erwartungsvoll betreten die Letzten den Saal
  
 
Die Zuhörer verfolgen jedes Wort von Rabbi David Kraus
 
Nach dem Abendgebet wurde das spirituelle Trio Rabbi Schalom Aruschs vom Oberrabbiner der Sephardischen Gemeinde Österreichs, Rabbi Niasov, zu sich nach Hause zur Ersten Schabbat Mahlzeit eingeladen.
 
Dort saßen sie bis spät nachts, wechselten Thoraweisheiten aus und sangen wunderschöne Schabbat- und Chassidische Lieder.
 
Nachdem Morgengebet des Schabbats gab Rabbi David Kraus persönliche Beratungen in der Wohnung von Ruven Pinchasov, der ihn und seinen Begleiter herzlich und liebevoll die gesamten Tage hindurch bei sich zu Hause wohnen ließ.
 
Zur - Seuda Schlischit - ging es in den 2. Bezirk Wiens, in die Synagoge der Tempelgasse.
 
Dort wurden sie von den Rabbinern Aminov und Israelov ebenfalls herzlich in Empfang genommen. Der dort ansässige Jugendrabbiner Schimonov bat Rabbi David Kraus bei dieser Gelegenheit, den zahlreich erschienenen Kindern, Jugendlichen und Vätern einen Vortrag zu halten.
 
 
 
 
 
 
Äußerst interessiert, verfolgen die Zuhörer den Thoravortrag von Rabbi David Kraus
 
Und auch hier eroberte Rabbi David die Herzen der Kinder und ihrer Väter mit den fünf weisen und lebensführenden Worten Rabbi Schalom Aruschs, die die gesamte Welt umfasst:
 
„Ohne Gebet - ist ohne Gott!“
 
Anschließend hielt Rabbi David noch einen weiteren Vortag, zu dem erneut zahlreiche Jugendliche und Erwachsene erschienen. Rabbi David brachte seine Zuhörer - im positiven Sinne - geradezu zum Platzen! Am Ende seines Vortrags konnte sich nämlich keiner mehr auf den Stühlen halten! Alle sangen voller Begeisterung ihre Freude heraus und tanzten mit dem Rabbi zu Ehren der Königin Schabbat …
 
Am Sonntagmorgen hätte Rabbi David Kraus eigentlich einen Schiur in der Jeschuwajov Synagoge halten sollen, in der wegen des Erfolgs seines Vortrags vom Vorabend etliche Zuhörer auf ihn warteten! Rabbi David Kraus musste sich allerdings zu seinem großen Bedauern entschuldigen lassen, da sich zwei Notfälle in dieser Nacht ergaben. Um die Privatsphäre jener zu bewahren, wollen wir an dieser Stelle keine Einzelheiten ausführen. Doch zu bemerken ist, dass Rabbi David die gesamte Nacht hindurch am Boden zerstörten Menschen ihren Lebensmut wiederschenken konnte …
 
Am Sonntagabend war es dann endlich soweit! Es war das Highlight und der eigentliche Grund für die Reise nach Wien, zu der der Oberrabbiner der Sephardischen Gemeinde, Rabbi Niasov, einlud!
 
 
 
Generaldirektor Josef Nechama vor dem Eingang des Vier-Sterne Hotels
 
Einer der Spezialgebiete von Rabbi David Kraus ist der Hausfrieden! Er ist mit diesem Thema in der Lage, einem Ehepaar, das bereits kurz vor der Scheidung steht - Gott behüte - zu vermitteln, wie sie stattdessen eine perfekte Ehe haben können.
 
Zu diesem spirituellen Spektakel versammelten sich über einhundert Personen bzw. Paare. Der Vortag erfolgte im Wiener Vier-Sterne Hotel Savoyen! Dank des Engagement von Oberrabbiner Niasov gibt es dort einen Glatt-Koscher-Teil im Restaurant.
 
In dem von Rabbi David Kraus vorgetragenen Thoravortrag rund um das Thema „Beziehung und Partnerschaft“ waren alle außerordentlich beeindruckt!
 
Niemand der Teilnehmer hatte jemals zuvor solche Weisheiten und Tipps zu diesem Thema gehört. Sogar das anwesende Service-Personal zeigte sich äußerst interessiert und hörte gespannt zu, ja sogar einige Köche spitzten aus der Küche ihre Ohren zu den Worten aus dem edlen Hotelraum. Während des gesamten Vortrags war es trotz der großen Teilnehmerzahl absolut leise. Jeder hörte voller Neugierde und gespannt zu! Nach dem Ende des Vortrags herrschte eine außerordentlich gute Stimmung im Saal und Rabbi David hatte es wieder einmal geschafft alle aus ihren Stühlen zu reißen und sie sogar zum Tanzen zu Ehren Haschems zu bringen!
 
 
Die begeisterte Menge tanzt zu Ehren Haschems
 
Sehr viele Paare wollten sich nun auch noch persönlich mit Rabbi David über ihre Probleme unterhalten. Selbstverständlich hörte er jedem Paar geduldig zu; doch das Wichtigste war, dass er jedem helfen konnte!!!
 
Durch die hilfsreichen Bücher von Rabbi Schalom Arusch, d.h. insbesondere mit dem Bestseller „Began HaEmuna“, den es nun endlich auch auf Deutsch (übersetzt von Rabbi David Kraus) unter dem Titel: „Im Garten des Glaubens!“ gibt, kann und wird ein Mensch in seinem Alltag - sowie in seinem sonstigen Leben - alle Probleme mit Bravour meistern!
 
 
 
Das Objekt der Begierde
 
Das Resultat dieser Reise kann sich sehen lassen! Einige traten die Heimreise nach Israel an! Personen die vorher weder die Kaschrutgesetze beachteten, noch den Schabbat ehrten, halten nun beides voller Glauben und Liebe zu Gott ein! Ehepaare, die kurz vor der Scheidung standen, leben nun in Harmonie und unbeschreiblicher Liebe zusammen! Und, und und …
 
Josef Nechama konnte den sagenhaften Erfolg ihrer Fahrt kaum fassen! Doch dann sagte er, der überaus große Erfolg, den sie rund um den Globus haben, ist ohne Zweifel dem an der Spitze stehenden Leiter dieser Einrichtung zuzuschreiben, Rabbiner Schalom Arusch, dem es immer wieder gelingt, die Herzen der Menschen durch seine außergewöhnliche Persönlichkeit zu beeindrucken. 
 
In der deutschsprechenden Welt ist Rabbi David Kraus die Stimme vom Zaddik Rabbi Schalom Arusch. Sein Schüler Rabbi David ist ein atemberaubender Thoragelehrter, der es mit Gottes Hilfe auf hervorragende Weise vermag, die Juwelen in Form eines Vortrags an die Hörer zu bringen. Doch auch er sagt voller Bescheidenheit: „Alles was ich heute bin, bin ich einzig und alleine Dank meines Rabbis! Und alles was ich sage, sage ich nicht aus meinem Wissen heraus, sondern aus dem Wissen, das mein Rabbi mich lehrte!“ - Somit schreibt er seinen Erfolg seinem geliebten Rabbi, Lehrer, und spirituellen Mentor Schalom Arusch zu.
 
Der Tagesplan von Rabbi David Kraus ist voll ausgefüllt. Er beginnt seinen Tag mit Unterricht und Vorträgen im Lehrhaus seines Mentors, Rabbi Schalom Arusch, dem Institut “Chut Schel Chesed“. Nachmittags macht er sich auf die Reise - er hat schon fast jeden Ort Israels besucht, um dort Vorträge abzuhalten, die jedem seiner Hörer die Schönheit des Judentums durch die weisen und spirituellen Lehren von Rabbi Nachman aus Breslev offenbaren. Ihre Schüler sitzen selbstverständlich nicht untätig in Jerusalem herum. Im Gegenteil - sie folgen dem Beispiel ihres Mentors, indem sie seine Bücher, CDs, DVDs und Broschüren im Taschenformat und Vorträge in der gesamten Welt verbreiten!
 
Der Weltreiseplan vom Breslev Deutsch Team füllt sich äußerst schnell! Wenn Sie also daran interessiert sind, Rabbi David Kraus oder andere Rabbiner bald auch in Ihrer Gemeinde willkommen zu heißen, dann kontaktieren Sie uns bitte - klicken Sie dazu hier.
 
Wo immer Sie sich auch befinden, wir kommen! Voraussetzung ist, Sie laden uns zu sich ein! Gönnen Sie sich Breslev Deutsch - Sie werden es mit Sicherheit nicht bereuen!!!

Besuchen Sie unseren YouTube Kanal!

Und schenken Sie uns ein "Gefällt mir - LIKE" auf Facebook!




Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Breslev Israel Redaktion
   Lesen Sie mehr über: Rabbi Nachmans Weisheit




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Breslev Israel - ich liebe es!               Mit Kritik umgehen               Sei ein Regenbogen
 
 Breslev Israel - ich liebe es!  Mit Kritik umgehen  Sei ein Regenbogen


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
     
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar