15 Cheschwan 5782 / Donnerstag, 21. Oktober 2021 | Thora-Parascha: Wajera
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Ehe und Beziehung     Kindererziehung     Kinder             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Ehe und Beziehung  
 
HomeFamilieEhe und BeziehungImmer noch Single?
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Immer noch Single?    

Immer noch Single?



Es gibt mehr als eine handvoll Menschen, die sich mit der Frage auseinandersetzen, weshalb es ihnen nicht gelingt zu heiraten. …

 



Es gibt mehr als eine handvoll Menschen, die sich mit der Frage auseinandersetzen, weshalb es ihnen nicht gelingt zu heiraten. - Dies ist erst recht auffällig, wenn es an solch einem Menschen überhaupt nichts oder kaum etwas auszusetzen gibt! Doch wie dem auch sei, ab sofort können alle, die sich mit dieser Frage plagen, stattdessen erste Gedanken zu ihrer Hochzeitsplanung machen! - Vorausgesetzt, sie lesen und beherzigen das Heiratsgeheimnis von Rabbi Nachman … 

 

… der sagte (Likutey Moharan, Band 2, Kapitel 89):
 
„Der Verstand (eines Menschen, der auf den Glauben an Gott basiert), führt jeden Menschen zum ewigen Bund der Ehe. Denn beide des Ehebundes, also der Mann und die Frau, stellen zwei völlig unterschiedliche Wesen dar. Diese Erkenntnis (die wiederum auf den Verstand eines Menschen der auf den Glauben an Gott basiert) ist der Weg zur Eheschließung und somit der Vermittler zwischen den zwei völlig unterschiedlichen Teilen des Paares. So werden alle Ehevermittlungen auf dieser Welt von dem Mann vollstreckt, der diese Erkenntnis - und somit den Verstand, der vollends auf den Glauben an Gott basiert - besitzt …, daher ist es zwingend, dass ein lediger Mann oder eine ledige Frau mehrere (oder sogar nur einen) Schiur, also einen Vortrag aus seinem Mund hört ...“
 
Der Mann, dessen Verstand und somit sein gesamtes Wesen vollends auf den Glauben an Gott basiert, ist der wahre Zaddik (der wahrhaftig Gerechte und Weise), also Rabbi Nachman aus Breslev und seine echten Schüler, die von unserer Gegenwart bis in die Zeit von Rabbi Nachman zurück stets in Form einer Kette die Überlieferungen des Rabbis von seinen wahrhaftig treuen Schülern und Weggängern - wie z.B. Rabbi Nathan - hörten.
 
Zunächst muss man an dieser Stelle erklären, dass es sich in unserer Generation bei Rabbi Shalom Arush um den führenden Breslever Chassiden des Rabbi Nachman handelt, der uns auf dessen Weg weiter begleitet. Daher muss sich jeder bemühen, die weisen Lehren Rabbi Nachmans aus dem Mund von Rabbi Shalom Arush zu hören. Da allerdings nicht viele Menschen der hebräischen Sprache mächtig sind, ließ der weise Rabbi Shalom Arush bereits einen Großteil seiner Schiurim, also seiner Vorträge auf CDs durch Rabbi Lazer Brody ins Englische übersetzen und vortragen, sodass er dadurch auf eine gewisse Art als der Englisch sprechende Mund von Rabbi Shalom Arush bekannt wurde.
Des Weiteren ließ der weise Rabbi Shalom Arush seine Bücher ebenfalls in mehrere Sprachen, wie z.B. Russisch, Spanisch, Französisch übersetzen, um so zu jedem einzelnen Menschen in seiner Muttersprache reden zu können. So auch auf Deutsch. Bislang gibt es bereits das Buch „Im Garten des Glaubens“ (hebräisch: "Began Ha´Emuna") und natürlich seine Internetseite, aus der man sehr viele Lehren von Rabbi Shalom Arush entnehmen kann, die das Wissen jedes Menschen unglaublich bereichern kann. So Gott will, wird es demnächst auch deutschsprachige CDs geben, auf denen man die Lehren des weisen Rabbi Shalom Arush hören kann.
 
Aufgrund all dieser Dinge kann nun wirklich kein Mensch mehr behaupten, er sei nicht in der Lage, die weisen Lehren des Mannes, dessen Verstand und somit sein gesamtes Wesen vollends auf den Glauben an Gott basiert, zu hören. Da die weisen Gedanken Rabbi Nachmans auf der ganzen Welt durch Rabbi Shalom Arush auf seiner Internetseite, seine CDs, DVDs und seine Bücher - sogar in mehreren Sprachen - zu hören und zu lesen sind! Er spricht mit jedem, der bereit ist, ihn anzuhören! 
 
Wer nun immer noch nicht wirklich von dem Geheimnis Rabbi Nachmans bezüglich der Heirat überzeugt ist, wird sich vielleicht durch die folgende Geschichte überzeugen lassen. Die Geschichte handelt über einen Schüler Rabbi Shalom Arushs, der in den USA lebt, nennen wir ihn Gerschon. Gerschon erreichte bereits das stolze Alter von 27 und war dabei immer noch ledig. Nachdem er selbst über eine CD von Rabbi Shalom Arush vom Geheimnis Rabbi Nachmans bezüglich der Heirat erfuhr, entschloss er sich sofort, intensiv an der Werbung für unsere Internetseite und am hundertfachen Verbreiten der CDs und der Bücherjuwelen des Rabbi Shalom Arush, in dem alle Weisheiten Rabbi Nachmans für Jedermann erkenntlich sind, zu beteiligen.
Drei Monate nach seinem Entschluss, die Werke Rabbi Shalom Arushs weiter zu verbreiten, bekam er einen Anruf von einem bekannten Rabbiner, der auch in den USA lebte. Dieser Rabbiner unterbreitete ihm am Telefon eine Ehevermittlung: „Ein junges und lediges Fräulein, das als Lehrerin an einer Schule für schwer erziehbare Kinder arbeitet, sucht meines Erachtens nach dir! - Ihr Name ist Miri.“
 
Selbstverständlich wurde auch Miri zur gleichen Stunde von der Frau des Rabbiners über Gerschon in Kenntnis gesetzt. Sowohl Gerschon als auch Miri fragten jeweils den Rabbiner bzw. dessen Frau ausgiebig über den jeweils anderen aus. Der Rabbiner sah, dass Gerschon an einem Treffen mit Miri sehr interessiert sei und fragte seine Frau, ob Miri denn ähnlich denke.
 
Seine Frau erwiderte ihm mit einem lächelnden JA und somit beorderten sie die beiden zu ihrem ersten Date, das zum Kennenlernen in ihrem Haus stattfinden sollte. Gerschon traf wie ein Schweizer Uhrwerk pünktlich zu seiner ersten Verabredung mit Miri im Haus dieses Rabbiners ein. Auch Miri kam pünktlich. Der Rabbiner und seine Frau empfingen die beiden mit offenen Armen, führten sie in einen schönen Raum, wo bereits Getränke und einige Snacks für sie bereitstanden. Um den beiden die Nervosität zu nehmen blieben sie etwa fünf Minuten bei ihnen und lockerten so die Atmosphäre. Anschließend verließen sie den Raum und ließen die beiden Turteltauben allein unter sich.      
 
Nach einigen Aufwärmminuten fragte Gerschon: „Miri, was erwartest du von deinem Mann!? Was muss er deines Erachtens unbedingt haben!?“
 
Miri erwiderte ihm: „Ich brauche keinen Mann, der Millionen auf seinem Konto hat oder superschlau und überaus gutaussehend ist. Ich möchte lediglich einen Mann mit einem Charakter aus Gold, der mir jeden Tag aufs Neue sagt, ich sei die Frau, von der er sein Leben lang träumte. Einen Mann, der mir Zärtlichkeit schenkt und mich in allem unterstützt - egal wo, wie und wann. Einen Mann, der mir zeigt, dass ich immer auf ihn zählen und bauen kann, sodass ich spüre, er reicht mir mit Sicherheit seine Hand, wenn ich mal am Boden liegen sollte. Einen Mann, der immer nur die Wahrheit spricht, der mir aufmerksam zuhört, der weiß, was Romantik bedeutet und der niemals meinen Geburtstag vergisst.
Doch das Wichtigste für mich ist, dass er an Gott glaubt, denn all das, was ich bisher sagte, ist ohne dieses wesentliche Detail nicht realisierbar. Daher will ich einen Mann, der auf keinen Fall auf seine täglichen 60 Minuten mit Gott verzichtet! Einen Mann, der jeden Tag gewissenhaft seiner Hitbodedut (der Einsamkeitssuche in einem Gespräch mit Gott) nachkommt! Einen Mann, der dieser Einsamkeitssuche nicht nachkommt, will ich nicht! …
Doch nun zu dir, wie sieht deine Traumfrau aus? Was muss sie deines Erachtens unbedingt haben?“
 
Gerschon war von der Aussage Miris überwältigt und sagte: „Du wirst es mir nun vielleicht nicht glauben, aber ich träume schon mein ganzes Leben von einer Frau, die jeden Tag der Hitbodedut nachkommt! Und die es von ihrem Mann regelrecht fordert, er möge dieser um jeden Preis nachgehen! Ich träume wahrhaftig von einer Frau, die an Gott glaubt und jeden Tag das Gespräch mit Ihm sucht, da dies ein Haus zu einem himmlischen Paradies werden lässt!“
 
Beide konnten ihr Glück kaum fassen, da alles schlichtweg ideal schien. Auf allen Ebenen des Lebens waren sie sich einer Meinung: Glauben, Hausfrieden, Kindererziehung, Thorastudium, Beruf, Finanzen, einfach alles. Sogar mit der Tatsache, dass er am Rosch Ha´schana in Uman am Grab von Rabbi Nachman sein wird, kam sie nicht nur klar, nein auch dies setzte sie geradezu voraus.
 
Das Gespräch zwischen den beiden verlief in dieser Harmonie ca. eine Stunde. Beide fühlten sich richtig gut und spürten die gegenseitige Geborgenheit. Jeder der beiden empfand, die Nadel im Heuhaufen gefunden zuhaben. Doch trotz alledem sagte Miri plötzlich zu Gerschon, um absolut sicher zu sein, dass er ihr Mann fürs Leben ist: „Ich muss ganz ehrlich gestehen, das es mir so scheint, ich wäre deine Traumfrau, da du bis jetzt wirklich mein Traummann bist! Doch wie dem auch sei, ich muss noch etwas von dir wissen! Wie ich bereits sagte, ist es mir völlig egal, wie viel Geld oder welche Immobilien du besitzt, daher erwarte ich von dir ein ehrliches Versprechen! Wenn du mir dieses Versprechen aus ganzen Herzen geben kannst, dann will ich wahrhaftig die sein, die für immer an deiner Seite steht! Doch wenn du mir dieses Versprechen nicht geben kannst, dann bin ich nicht die, nach der du suchst; und du nicht der, nach dem ich suche!“
 
Gerschon fragte neugierig: Was soll ich dir denn versprechen?“
 
Sie erwiderte ihm: „Ich bin eine äußerst sensible Frau, daher brauche ich einen Mann an meiner Seite, der mich niemals - also egal weswegen auch immer - kritisiert! Denn jede Kritik oder negative Äußerung, die du an mir üben würdest, bedeutet für mich, dass du unser Haus zerstören willst! Wenn du mich aber niemals kritisierst, dann bedeutet das für mich, ich bin deine absolute Traumfrau, mit der du auf ewig zusammenleben möchtest! Daher wäre ich auch bereit, dir alles zu geben, was ich habe und jeden Schritt, den du gehst, mit dir zu gehen, da ohne dich mein Leben ohne Sinn und Hoffnung wäre! Mich würde es daher auch nicht interessieren, wo oder wie wir leben, Hauptsache wir leben füreinander und vor allem miteinander! Doch wenn du denkst, du könntest mir mit allem Geld auf der Welt imponieren, dann irrst du dich gewaltig! Denn mit nur einer einzigen Kritik zerstörst du mir mein gesamtes Leben - völlig egal, wie viele Geschenke du mir zukommen lässt oder was du auch sonst noch Gutes für mich tust! - Gerschon, sei bitte ehrlich mit mir und sage mir offen und ehrlich, ob du mir versprechen kannst, mich niemals - also egal aus welchem Grund auch immer - zu kritisieren!?“
 
Gerschon antwortete ihr: „Mit Gottes Hilfe verspreche ich dir, ich werde dich niemals - und egal wegen was auch immer - kritisieren!!!
 Mich würde nun allerdings aufgrund deiner faszinierenden Lebenseinstellung interessieren, wer dein Rabbi ist!“
 
„Mein Rabbi ist Shalom Arush!“ sagte sie und fuhr fort: „Ich habe alle CDs von ihm mehrmals gehört, sehe mir jeden DVD von ihm an und lese jedes seiner Bücher! Und dies trotz der Tatsache, dass ich hier in den USA bin und er in Israel! - Und wer ist dein Rabbi?“
 
Mit einem über das ganze Gesicht gehende Lächeln erwiderte Gerschon seiner Miri: „Rabbi Shalom! Er ist auch mein Rabbi! - Und nun Miri, was sagst du jetzt? Ich denke, jetzt gibt es wirklich gar nichts mehr, das uns davon abhalten könnte zu heiraten!!!“ 
 
Miri antwortete ihrem Gerschon mit einem süßen Lächeln und einigen Glückstränen in ihren Augen: „Ja, du bist mein Mann!“
 
Anhand dieser Geschichte kann jeder Mensch erkennen, wie wichtig es ist, dass man auf die Stimme des Rabbis hört und sich bemüht, seine Lehre auf der gesamten Welt zu verbreiten. So Gott will, wird jeder dadurch nicht mehr ledig bleiben. Amen.




Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Rabbiner Shalom Arush
   Lesen Sie mehr über: Ehe und Beziehung




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Die Traumpartnerschaft               Achtung! Unabsichtlich               Der Spiegel (3)
 
 Die Traumpartnerschaft  Achtung! Unabsichtlich  Der Spiegel (3)


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
  •  
     
  •  
  •  
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar