8 Schwat 5781 / Donnerstag, 21. Januar 2021 | Thora-Parascha: Bo
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Ehe und Beziehung     Kindererziehung     Kinder             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Ehe und Beziehung  
 
HomeFamilieEhe und BeziehungSchick mir einen Engel
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Schick mir einen Engel    

Schick mir einen Engel



Drei Menschen gelten - im übertragenen Sinne - als lebende Tote: Blinde, Arme, und Menschen, die keine Kinder haben

 



Drei Menschen gelten - im übertragenen Sinne - als lebende Tote:
 

  • Blinde
  • Arme
  • und Menschen, die keine Kinder haben


Es war einmal ein Mann, der sowohl blind als auch arm war und darüber hinaus auch noch keine Kinder hatte! Aber aufgrund der faszinierenden Liebe zwischen ihm und seiner Frau sandte Gott einen Engel zu ihm, der sagte:„Gott hat mich zu dir gesandt und gestattet, dir einen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen. Du musst dich nun also entscheiden, ob du dein Augenlicht wieder zurückerhalten möchtest, ob du lieber reich sein willst oder ob du Kinder haben willst.“
 
Der Mann war völlig überrascht! Er rechnete mit allem - nur nicht mit so etwas. Daher fragte er den Engel, ob er sich doch nicht alle drei Dinge auf einmal wünschen könne. Der Engel meinte daraufhin, dass Gott ihm nur einen Wunsch erfüllen wird.
 
Der Mann bat den Engel um eine kleine Denkpause, da er sich diesbezüglich erst mit seiner Frau beraten müsse! So verabredeten sie sich für den nächsten Tag zur selben Uhrzeit am selben Ort.
 
Als sie sich dann erneut trafen, sagte der Engel: „Nachdem du dich mit deiner Frau beraten hast, kannst du mir jetzt bestimmt sagen, welchen Wunsch Gott dir erfüllen soll!“
 
Der Mann antwortete: „Ich wünsche mir zu sehen, wie meine Kinder jeden Tag Delikatessen aus goldenem Geschirr speisen!“
 
Gott, der niemandem etwas schuldig bleibt, erfüllte daraufhin den Wunsch dieses Mannes! Er konnte also wieder sehen, wurde reich und bekam mit seiner Frau bezaubernde Kinder!
 
Und alles nur, weil für sie nur eines zählte: die Liebe! Und da er verstand, dass seine Frau ein Juwel ist, beriet er sich mit ihr und befolgte ihren Rat! Und am Ende erfüllte Gott ihm doch alle drei Dinge - dank der Weisheit seiner Frau -, so wie es heißt:
 
„Mit ihrer Weisheit erbaut eine Frau ihr Haus!“ (Die Sprüche König Salomons, Kapitel 14, Satz 1)
 
Nicht dass du mich jetzt falsch verstehst, du darfst selbstverständlich niemals ein Gesetz Gottes mutwillig außer Kraft setzen! Ich möchte dir nur ganz deutlich aufzeigen, dass du deiner Frau bei allem das Gefühl geben musst, konkurrenzlos die Nummer eins zu sein! Und wenn deine Frau dich auffordert, nach Hause zu kommen oder jetzt dieses und jenes zu machen, dann musst du ihr verbal sofort zustimmen: „Ja, selbstverständlich, mein Schatz! Alles, was du willst, mein Sonnenschein, brauchst du noch etwas … “ Diese warmen Worte reichen in Regel bereits aus und geben dir dann wieder etwas mehr Luft. Aber wenn sie danach dennoch auf die sofortige Wunscherfüllung beharrt, dann musst du jetzt eben nachgeben.
 
Eine vernünftige Frau wird schon bemerken, wenn sie ihren Mann vom Lernen oder Arbeiten abhält und dies hat irgendwann Einfluss auch u.a. auf ihre Finanzen. Aber der Punkt ist, dass sie das nicht von dir hören darf. Du musst immer nur allem zustimmen, der Rest regelt sich dann von selbst. Wenn du aber denkst, du könntest mit dem Spiel deiner Muskeln etwas Positives erreichen, wirst du ein böses Erwachen erleben. Denn deiner Frau ist es ab einem gewissen Punkt völlig egal, welchen Schaden sie finanziell oder dergleichen erleiden wird, da sie sich bereits als tot fühlt.
 
Nur nicht die Nerven verlieren
 
Wenn Männer in bestimmten Situationen völlig aus den Fugen geraten und dabei die Nerven verlieren, sich dann versuchen herauszureden durch die Behauptung, sie hätten ja versucht, ihre  Ehefrau über alles zu stellen, aber hier hatten sie sich einfach nicht unter Kontrolle - diese Ausrede glaubt doch wirklich niemand! Denn ein Mensch verliert nicht einfach so die Nerven! Im Gegenteil, ein Mensch kann sein Wesen immer zum Positiven wenden und somit auch alles, was er möchte, - wenn es im Sinne Gottes ist - in seinem Leben erreichen, da Gott niemals von einem Menschen etwas verlangen würde, was seine Fähigkeiten, seine Kräfte oder sein Können überschreitet.
 
Daher bist auch du durchaus in der Lage, jede Situation gelassen an dich herankommen zu lassen und deiner Frau das Gefühl zu geben, sie sei deine Nummer eins im Leben.





Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Rabbiner David Kraus
   Lesen Sie mehr über: Ehe und Beziehung




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Achtung! Unabsichtlich               Liebe oder Hass               Kurzschluss
 
 Achtung! Unabsichtlich  Liebe oder Hass  Kurzschluss


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
  •  
  •  
     
  •  
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar