2 Tewet 5782 / Montag, 6. Dezember 2021 | Thora-Parascha: Wa'igasch
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Leben     Wissenschaft und Technik             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Leben  
 
HomeKulturLebenDie Antwort auf alle Fragen
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Die Antwort auf alle Fragen    

Die Antwort auf alle Fragen



... Der Großteil aller E-Mails bestand aus der Frage, ob man einen Giur - also einen Übertritt zum Judentum - gemäß den Lehren Rabbi Nachmans vollziehen kann ...

 



In der vergangenen Woche erhielten wir von unseren Lesern und Leserinnen sehr viele E-Mails. Rabbi Schalom Arusch und Rabbi David Kraus erwiderten alle E-Mails mit Liebe und somit offenbarten sie ALLEN: Die Antwort auf alle Fragen!

Der Großteil aller E-Mails bestand aus der Frage, ob man einen Giur - also einen Übertritt zum Judentum - gemäß den Lehren Rabbi Nachmans vollziehen kann.

Und da die folgende Antwort von Rabbi David Kraus auf eine Leser E-Mail - wie bereits gesagt - im wahrsten Sinne des Wortes: Die Antwort auf alle Fragen darstellt, entschlossen wir uns nun für alle anderen, die vielleicht auch mit diesem Gedanken spielen, aber auch für diejenigen, die keineswegs daran interessiert sind, folgendes Antwortschreiben zu veröffentlichen.

Der Giur ist aus halachischer Sicht für alle gleich. Das heißt, dass jeder die Halachot (also die Gesetze und Vorschriften) usw. kennen und anwenden muss.

Nun unterteilt sich aber das Judentum in mehrere Ausprägungen. Eine dieser Ausprägung bildet der Chassidismus, dazu gehört auch die chassidische Gemeinschaft Breslev vom Zaddik Rabbi Nachman.

Alles was das Judentum betrifft und was demnach ein Jude - aber in Wahrheit auch jeder Mensch - wissen sollte, befindet sich im Buch: Im Garten des Glaubens.

Sehr viele Menschen haben sich bereits rund um den Globus bei uns gemeldet und uns davon berichtet, dass ihnen erst nach dem Lesen dieses Buches bewusst wurde, was „Jude sein“ oder eben „Mensch sein“ in Wirklichkeit bedeutet!

Daher sage ich noch einmal: Das A und O für diese Frage bildet das Lesen dieses Buches. Denn die Basis von allem ist der Glaube an Gott! Ein perfektes Beispiel dafür bildet beispielsweise der Artikel: ALLES IST ZUM GUTEN.

Nachdem du dir all diese Artikel durchgelesen hast, solltest du Gott jeden Tag fragen, was Er von dir erwartet.

Ein Mensch, der - aus welchem Grund auch immer - einen Wandel seines Lebens vollziehen möchte, also versucht, eine andere Lebensrichtung einzuschlagen, aber dies nur aus eigenem Verständnis heraus tut, ohne sich diesbezüglich an Gott zu wenden, gleicht einem ungläubigen Menschen! Denn er geht ja davon aus, er könne sein Leben alleine - d.h. ohne die Hilfe Gottes - in den Griff bekommen. Und eben darin liegt der große Fehler den heutzutage sehr viele Menschen begehen. Ein Mensch, der wirklich an Gott glaubt, weiß mit absoluter Sicherheit, dass er ohne die Hilfe Gottes nicht einmal in der Lage wäre, seinen kleinen Finger zu bewegen!

König David hatte daran keine Zweifel und wandte sich immer flehend an Gott:
 

  • „Lass mich meinen Weg in Deiner Wahrheit finden“(Psalm 25, Vers 5) - In Deiner und nicht etwa in meiner!
  • „Lass mich Deine Wege erkennen“(Psalm 25, Vers 4)
  • „Deine Pfade lehre mich“(Psalm 25, Vers 4)
  • „Leite mich durch Deinen Rat“(Psalm 73, Vers 24) usw.

 

Daher rate ich dir zunächst - lieber Martin -, dich auf dem Pfad Davids zu halten und den Kontakt zu Gott zu suchen! Denn das bildet im Grunde genommen die Lebensvorlage für jeden Menschen bei Breslev!

Demnach müssen wir uns alle ein Beispiel an König David nehmen, der sich nicht etwa einbildete, dass er sein Leben alleine in den Griff bekommen kann. Er wusste, ohne die Hilfe Gottes wäre er völlig hilflos und deshalb wandte er sich bei allen Angelegenheiten an Gott und bat Gott immer um Hilfe. Auf diese Weise ersparte er sich zum einen eine Menge Leid und zum anderen erlangte er dadurch seine Krönung zum König!

Wenn du also wirklich herausfinden möchtest was deine Lebenskrönung verkörpert, musst du dir den Rat von Rabban Gamliel zu Herzen nehmen, der sagte nämlich:

„Verschaffe dir einen Lehrer, denn somit entfernst du dich von jeder zweifelhaften Entscheidung …“ (Sprüche der Väter, Kapitel 2, Satz 16)

Dieser Lehrer ist Gott! Spreche mit Ihm und du wirst sehen, dass dein Leben dem Traum gleichen wird, von dem du jetzt gerade träumst!

Halten wir also fest: Du musst das Buch „Im Garten des Glaubens“ lesen. Denn mit Gottes Hilfe kannst du anhand dieses Buches zu verstehen lernen, was Gott - gelobt sei Sein Name - von dir in jeder Lebenslage erwartet, sodass du mittels dieser Erkenntnisse erfolgreich deinen Lebenszweck erfüllen wirst, für den Er dich erschuf. Doch das Wichtigste aus den aufschlussreichen Lehren, die du aus diesem Buch ziehen wirst, bildet eindeutig die Erkenntnis, wie man sich unzählige Leiden und Qualen ersparen kann, sodass man bereits auf dieser Welt - und in der kommenden erst recht -, den wohlschmeckenden Genuss des Paradieses auskosten wird.

In diesem Sinne wünsche ich dir alles Gute!

Rabbi David

Liebe Leser und Leserinnen!

Wie Sie selbst sehen können gibt es für uns - für das Breslev Israel Team - nichts Wichtigeres als Ihr Wohlergehen! Rabbi Schalom Arusch gab uns daher den Auftrag, dieses Antwortschreiben von Rabbi David Kraus zu veröffentlichen. Dabei muss man nun aber auch erwähnen, dass Rabbi Schalom Arusch tagtäglich dutzende Menschen empfängt, um Ihnen zu helfen!

Des Weiteren liest er jeden Tag ebenfalls mehr als ein Dutzend Briefe und E-Mails. Bei Rabbi David, seinem treuen Schüler, sind es natürlich nicht so viele Menschen und Briefe, doch wir wollen erreichen, dass die Rabbiner vom Breslev Israel Team alle nur ein Ziel verfolgen: Für das Wohl aller zu arbeiten! Sei es der für alle vorbildliche Rabbi Schalom Arusch, wie auch seine treuen Schüler, Rabbi Lazer Brody (für die Englisch sprechende Welt), Rabbi David Kraus (für die Deutsch sprechende Welt), Rabbi Jonathan D. Gal´ed (für die Spanisch sprechende Welt), Rabbi David Schenkar (für die Russisch sprechende Welt) usw., alle unsere Rabbiner wollen nur eins: HELFEN!

Daher laden wir Sie herzlich dazu ein, sich mit uns zu jedem beliebigen Thema zu kontaktieren, indem Sie uns Ihr Anliegen beschreiben! Sie können sich in Ihren Briefen natürlich auch direkt an Rabbi Schalom Arusch wenden! Und dies auch wenn Sie kein Wort Hebräisch verstehen! Denn dafür besetzte er ja beispielsweise Rabbi David, um so auch mit Ihnen als Deutsch sprechende/n in Kontakt zu treten!


Halten wir also fest:

Ihr Anliegen und Ihre Meinung zählt! Daher schreiben Sie uns bitte, da wir alle eine große und liebende Familie sind!!!

i.A. von Rabbi Schalom Arusch und Rabbi David Kraus





Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Breslev Israel Redaktion
   Lesen Sie mehr über: Leben




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Diebstahl               Wer suchet der findet               Erziehung nach den 7 noachitischen Geboten
 
 Diebstahl  Wer suchet der findet  Erziehung nach den 7 noachitischen Geboten


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
     
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar