4 Tewet 5782 / Mittwoch, 8. Dezember 2021 | Thora-Parascha: Wa'igasch
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Leben     Wissenschaft und Technik             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Leben  
 
HomeKulturLebenFolge deiner Bestimmung
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Folge deiner Bestimmung    

Folge deiner Bestimmung



Gottes größter Wunsch für diese Welt ist Frieden - die Verbindung von Gott, Menschen und der ganzen Schöpfung.

 



Mir begegnete vor kurzem eine Frau. Wir kennen uns ungefähr seit etwa vier Monaten. Ihr Mann und ihr Sohn arbeiten im Familienunternehmen und sind sozusagen täglich 12 Stunden unterwegs. Das ist eine wirklich schwere Herausforderung für diese Frau. Sie ist Rentnerin und fühlt sich zu Hause oft alleine.

 

Wenn wir uns mal treffen, dann gehen wir einen Cappuccino trinken und unterhalten uns über Gott und die Welt - was halt unsere Herzen bewegt. Diese Frau ist mit sich sehr unzufrieden. Also ging ich mit ihr in einen anderen Raum, wo wir für ein ausführliches und persönliches Gespräch ungestört waren.

 

Sie sagte: "Ich bin nicht schön."

 

Ich fragte sie: "Wer redet dir denn so etwas ein?"

 

Sie: "Ich mir selbst."

 

Ich: "Du denkst sicherlich oft über dich nach und grübelst, wenn du allein zu Hause bist. Deine Gedanken reden dir in deiner Einsamkeit Dinge ein, die nicht der Wahrheit entsprechen und dich täuschen wollen. Lass dir nicht von deinen Gedanken einreden, du seist nichts wert."

 

Sie: "Ich bin dumm. Ich wäre auch gerne so intelligent wie du."

 

Ich: "Du darfst nicht so etwas über dich denken, weil das keinesfalls stimmt. Du darfst dich keinesfalls mit anderen Menschen vergleichen. Gott hat auch dich zu einem wunderbaren Menschen mit einem ganz besonderen Charakter gemacht. Du hast ein so liebes Herz und bist ein herzensoffener Mensch. In der heutigen Zeit ist es ein großer Schatz in der Gesellschaft, solch einen wundervollen Charakter, wie du ihn in dir trägst, noch unter den Menschen zu finden. Es ist zu einer Seltenheit geworden, deshalb werden Menschen wie du in dieser Gesellschaft gebraucht, denn du verbreitest deine Freude unter den Menschen. Das steckt an. Gott hat dir deinen Charakter geformt, dass du ein Licht der Freude unter den Menschen sein kannst. Das ist deine Berufung. Halte daran fest. Lass dir von deinen Gedanken nicht einreden, du seist nicht schön genug, nicht klug genug, nicht gut genug. Gott hat dich einzigartig gemacht. Du bist ein wichtiger Teil in Gottes Plan. Vergiss das niemals!"

 

Sie: "Ja, du hast so was von Recht."

 

... Und so haben wir uns eine ganze Weile unterhalten. Sie war danach richtig froh über das Gespräch mit mir.

 

Gottes größter Wunsch für diese Welt ist Frieden - die Verbindung von Gott, Menschen und der ganzen Schöpfung in Gerechtigkeit, Erfüllung und Freude. "Lass mich, Gott, deine Bestimmung erfüllen" ist eine unentbehrliche Bitte, die wir regelmäßig an den Schöpfer des Lebens richten sollten, um zu unserer wahren Bestimmung zu finden. Keinen Menschen schickt Er ohne einem Sinn in diese Welt. Jede Seele hat in dieser Welt einen göttlichen Auftrag zu erfüllen.

 

Welchen konkreten Schritt kannst du gehen, um in deiner kleinen Welt - deinem Land, deiner Stadt, deinem Beruf, deinem Freundes- und Bekanntenkreis - einen Beitrag zu leisten?

 

Wenn du deine Lebensbestimmung, die Gott für dich bereithält, noch nicht deutlich erkannt hast, habe ich hier für dich speziell ein Gebet, das dir sicherlich helfen wird:

 

"Schenke Du mir, Gott, eine Vision für mein Leben. Ich mache mich mit meinem ganzen Sein an Dir fest und lege mein ganzes Vertrauen in Deine Hände, denn ich weiß, dass bei den Menschen, die Dich lieben, alles zum Guten führt. Zeige mir, ob das, was ich tue, das ist, was Du mit mir vorhast. Zeige mir deutlich, welche Begabung Du mir geschenkt hast. Lass sie mich weiter ausbauen und hilf mir, sie nach Deinen Vorstellungen und zu Deiner Ehre zu gebrauchen."





Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Andrea Jockisch
   Lesen Sie mehr über: Leben




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Jahrbuch der orthodoxen Jeckes               Alles nur zum Besten               Stinkefinger-Fraktion
 
 Jahrbuch der orthodoxen Jeckes  Alles nur zum Besten  Stinkefinger-Fraktion


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
     
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar