12 Cheschwan 5782 / Montag, 18. Oktober 2021 | Thora-Parascha: Wajera
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Leben     Wissenschaft und Technik             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Leben  
 
HomeKulturLebenGeschenke
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Geschenke    

Geschenke



Geschenke... Möchten wir nicht alle gerne beschenkt werden? Einfach so etwas geschenkt bekommen, ohne dafür etwas tun zu müssen...

 



Möchten wir nicht alle gerne beschenkt werden?
Einfach so etwas geschenkt bekommen, ohne dafür etwas tun zu müssen..
 
Wer freut sich nicht über ein solches Geschenk.
 
Wie wundervoll und welch eine Freude für unser Ego!
 
Wenn wir von unseren Mitmenschen ein Geschenk bekommen, erwarten wir jedoch, dass das Geschenk mit Liebe aus vollem Herzen zu uns gegeben wird, nicht aus irgendeiner Berechnung heraus, und wir sind ja auch genau dann 'enttäuscht', wenn wir nicht das Geschenk bekommen, das wir uns in unserem Innersten gewünscht und ersehnt haben, denn wir meinen davon zu verstehen, dass der Schenkende uns nicht wirklich kennt.
 
Wenn wir ein Geschenk bekommen und dieses uns nicht gefällt, wir es nicht schätzen können, weil es uns nicht so viel bedeutet, fragen wir uns: 'Warum konnte der Schenkende sich nicht verbinden mit uns und unserem innersten Wunsch und warum konnten wir unseren innersten Wunsch nicht so klar und eindeutig formulieren, dass der Gebende es versteht? 
 
Irgendwann werfen wir das Geschenk dann vielleicht sogar achtlos weg mit mehr oder weniger gutem oder schlechtem Gewissen, anstatt uns Gedanken darüber zu machen, wer dieses Geschenk besser gebrauchen, es vielleicht mehr schätzen wird als wir.
 
Die deutsche Sprache ist ja oft auch treffend: 
 
Gewissen beinhaltet wissen und Gedanke beinhaltet das Danke! 
 
Denn nun ist es ja an uns - im wahrste Sinne des Wortes - in die Schuhe eines anderen zu steigen, zu versuchen, sich in den anderen hineinzuversetzen, um ihm mit diesem Geschenk, welches nicht auf uns passte, Freude zu schenken und es ihm auf seinem Weg mitzugeben.
 
Gar nicht so einfach für uns die Sache mit dem Geben! 
 
In jedem Fall lohnt es sich aber, mehr Einsichten über das Geben und das Empfangen von Geschenken zu erlangen, denn Geschenke kehren ja alle irgendwann - früher oder später - zurück.
 
Im 1. Buch Moses (Bereschit 25, Vers 5-6) steht geschrieben:
 
„Und Avraham gab dem Isaak alles, was er hatte … Und den Söhnen der Nebenfrauen, die Avraham hatte, gab Avraham Geschenke; und er schickte sie, während er noch lebte, von seinem Sohn Isaak weg, nach Osten in das Land des Ostens.“

  
 Gar nicht so leicht zu verstehen. Dem einen gibt man alles, was man hat, und die anderen schickt man weg mit Geschenken. Getrennte Wege?

Wenn wir aber verstehen, dass Avraham eine sehr hohe spirituelle Stufe ist, dann verstehen wir auch, warum er Isaak alles gab, was er hatte.

Wenn wir das nicht verstehen, dann können wir uns Gedanken machen über den darauf folgenden Satz und fragen: „Was waren denn die Geschenke, die Avraham den Söhnen seiner Nebenfrauen mitgab als er sie fortschickte, weg von Isaak?“


Sind diese Geschenke nicht eigentlich alle Glaubensüberzeugungen, Religionen und Weltanschauungen, die von Ego geprägt sind?

Avraham (bedeutet:Vater der Menge der Völker)
schickte die Söhne seiner Nebenfrauen zu einer Quelle, von der aus sie irgendwann beginnen werden, zurückzukehren.

Spirituell betrachtet sind alle Geschenke ja Teile eines einzigen unendlich großen Geschenkes! Wir bekommen sie entsprechend so, wie wir sie wahrnehmen, und es liegt ganz an uns, ob und in welcher Form wir sie wertschätzen können.

Vergessen wir also nicht, uns zu bedanken für alles, was wir geschenkt bekommen und für alles, was uns gegeben wird!





Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Batsheva Wanjura
   Lesen Sie mehr über: Leben




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Streithammel               Silvester               UN-Resolution gegen Siedlungen
 
 Streithammel  Silvester  UN-Resolution gegen Siedlungen


  1 Talkback    Sehen Sie alle Talkbacks  
  1.
  Geschenke
Anonymous,11.04.2011 22:51:38
     
 

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
     
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar