29 Kislew 5782 / Freitag, 3. Dezember 2021 | Thora-Parascha: Mikez
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Leben     Wissenschaft und Technik             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Leben  
 
HomeKulturLebenMerci, dass es dich gibt! (2)
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Merci, dass es dich gibt! (2)    

Merci, dass es dich gibt! (2)



Wir bemühen uns immer, Euch zu zeigen und Euch spüren zu lassen, wie wichtig IHR alle für uns seid und wie wichtig Eure Unterstützung für uns alle ist.

 



Hallo liebe Leser und liebe Leserinnen!

Wir bemühen uns immer, Euch zu zeigen und Euch spüren zu lassen, wie wichtig IHR alle für uns seid und wie wichtig Eure Unterstützung für uns alle ist. Deshalb veröffentlichen wir nun hier ein paar Eurer Dankesschreiben, auch um Euch einen kleinen Eindruck davon zu vermitteln, was so alles tagtäglich an Leserbriefen in der Redaktion eingeht, worüber wir uns sehr freuen!

Aus Gründen des Datenschutzes haben wir nicht die vollständigen bzw. richtigen Namen der Absender übernommen.

Wenn Du Dich aber mit denjenigen, die uns geschrieben haben, in Verbindung setzen möchtest, kannst Du dies natürlich selbstverständlich tun, indem auch Du uns schreibst und wir dann gerne den Kontakt zueinander herstellen werden. Mehr dazu findest du auch auf unserer Facebook-Präsenz: Breslev Europa!
 
Doch nun zu den Briefen:
 
Hakan aus Erlangen schreibt:
 
„David - du bist der Beste! Ich habe deinen Rat versucht in die Tat umzusetzen und siehe da, alles hat geklappt. Wie ich dir ja bereits erzählt habe hat mein Anwalt mich schon darauf hingewiesen, dass ich wahrscheinlich für 5 Jahre in den Bau muss - wegen dieser scheiß Steuerhinterziehung. Aber als ich deine Seite entdeckt habe, und das Buch von dir bekam habe ich begonnen mit Gott zu sprechen, so wie es im Buch steht.
 
Gestern hätte ich eigentlich die Verhandlung gehabt, doch als ich vorm Gericht stand und meinen Anwalt anrief wo er den bleibt, sagte er nur voller Hektik, ich solle so schnell wie möglich zu ihm in die Kanzlei.
 
Ich war Baff, da ich ja jetzt einen Gerichtstermin habe und deshalb fragte ich ihn voller Erstaunen, was bitte schön los sei und ob er vergessen hat, dass ich jetzt eigentlich vor Gericht sein sollte!? Er wiederholte sich und meinte erneut komm einfach.
 
So bin ich also wie ein wahnsinniger losgedüst, und der Anwalt hat mir dank deinem Rat mein persönliches Wunder erzählt.
 
Das Zollamt, das mich über zwei Jahre hinweg wegen Steuerhinterziehung observiert hat, hat dem Staatsanwalt am Tag meiner Verhandlung eine Fette Akte vorgelegt, in der alle Beweise gegen mich aufgeführt waren. Allerdings war die Akte weder Zeitgemäß abgeheftet noch sonst auf irgendeiner Weise sortiert bzw. gebrauchsfähig.
 
Aufgrund dessen hat sich der Staatsanwalt also mit dem Zollamt zerstritten und das Ende vom Lied war, dass der Staatsanwalt meinen Anwalt anrief und ihm einen Deal anbot.
 
Der Staatsanwalt bot mir also an, dass ich anstatt für fünf Jahre ins Gefängnis zu gehen, lediglich mit einer Geldstrafe von 10.000 € davon komme, wenn ich diesen Deal akzeptiere. Wenn ich nicht annehme, dann würde der Staatsanwalt sich in die Akte die er vom Zollamt vorgelegt bekam einarbeiten und jedes Detail aufdecken, welches gegen mich sprechen würde.
 
So kam ich also mit einer Geldstrafe davon, anstatt mich für fünf Jahre hinter Gittern wiederzufinden.
 
Und all das dank deinen Rat! Ich bete nun jeden Tag eine Stunde mit der Kippa am Kopf!
 
David bitte entschuldige, ich raube Dir deine kostbare Zeit. Aber ich denke Du verstehst mich, denn Du bist jetzt auch mein Rabbi und Seelsorger. Stelle Dich darauf ein, dass Du mich ebenfalls betreuen wirst. Und wenn Du irgendeinmal nach Deutschland kommen solltest und einen Bodyguard benötigst, bin ich jeder Zeit neben Dir, vergiss es nicht!“
 
 
Eskan aus Frankfurt schreibt:
 
Hallo Rabbi David! Sicherlich kannst du dich daran erinnern wie du mich in Deutschland kennengelernt hast. Ich war psychisch am Ende. Ich hatte keinerlei Motivation und deshalb habe ich auch meine Frau völlig vernachlässigt. Von meinem Sohn habe ich auch nur übermenschliches erwartet.
 
Als du kamst und mir das Buch und die CD gabst, sowie mich auf die Internetseite aufmerksam machtest, hat mein Leben sich verändert! Wie du ja weist bin ich gläubiger Moslem, aber nicht was mein Glauben oder die Imams mir mit auf dem Weg gaben hat mir geholfen ein Licht am Ende des Tunnels zu finden. Vielleicht hört es sich nun etwas blöd an, aber alleine das in der Hand halten des Buches reichte, um mir das Gefühl zu der Ruhe zu vermitteln.
 
Das Buch in der Verbindung mit dem Internet und überhaupt euer gesamtes Konzept, es ist einfach nur: Super!
 
Danke! Dank euch habe ich endlich wieder mein Leben zurück und was noch viel wichtiger ist: ich habe endlich wieder ein schönes Eheleben!“
 
Sara aus Berlin hat geschrieben:
 
„Lieber Rabbi David! Ich habe die Bücher: „Im Garten des Glaubens“ sowie „Womans Wisdom“ und „Field of Yearning“, vom Zaddik, Rabbi Schalom Arusch, gelesen. Ich muss sagen, dass es sich bei diesen Büchern, um Juwelen handelt! Leider gibt es heute nur das Buch: Im Garten des Glaubens auf Deutsch, was für mich als Frau deren Muttersprache Deutsch ist, sehr bedauerlich ist.
 
Die Internetseite breslev.co.il besuche ich sehr gerne und ich habe schon oft Artikel gefunden die mir persönlich weitergeholfen hatten - oder die ich in der Schule benutzt habe um den Kindern etwas zu verdeutlichen.
 
Als Lehrerin finde ich den Inhalt nicht nur grammatikalisch sondern auch inhaltlich einwandfrei und absolut wichtig.
 
Ich möchte mich daher sehr herzlich bei Ihnen bedanken und wenn ich helfen kann, tue ich es gerne!“
 
Secharia aus Israel hat geschrieben:
 
„Lieber Rabbi David, ohne deine Hilfe hätte ich mir wahrscheinlich das Leben genommen. Ich wusste einfach keinen Ausweg mehr! Die Scheidung und alles drum herum, es war zu viel für mich. Aber all die Weisheiten die ich aus dem Internet erfahren durfte gaben mir halt und den notwendigen Mut mein Leben wieder in die Hand zu nehmen. Dank Rabbi Schalom Arusch, seinem Buch, die CD und alles was ich bislang von ihm in die Hände bekam veränderte sich mein Leben schlagartig zum Positiven. Endlich liebe ich es mein Leben zu leben. Ich genieße es regelrecht in der Früh aufzustehen und freue mich immer wieder auf einen neuen Tag.
 
Ferner habe ich aus der Internetseite gelesen, dass man einen Pidjon Nefesch von Rabbi Schalom Arusch bekommen kann, daher würde ich Sie auch bitten, mir diesbezüglich vielleicht mehr zu erklären, da ich gern einen Pidjon durch Rabbi Schalom erfahren würde.
 
Vielen lieben Dank!“
 
Robert aus Ansbach hat geschrieben:
 
1. „Lieber Rabbi David,
 
gestern hab ich die erste CD (zum bestellen der CD klicken Sie bitte hierweitergegeben, und gerade rief mich die Frau an, sie hat es gleich mit ihrem Mann angehört.
 
Sie ist Dir und Rabbi Shalom sehr, sehr dankbar für die Weitergabe dieser Erkenntnisse!
 
Sie sagt, sie hat erstmalig kapiert, was wirkliche Dankbarkeit ist.
 
Und sie weiß, dass HaShem sie verändern will, und aufgrund der CD (zum bestellen der CD klicken Sie bitte hierist sie nun bereit dafür. Sie wollen ihr Leben jetzt völlig verändern und alle Weisheiten ausleben! Vor allem hilfreich fand sie die - so sagte sie - faszinierenden Artikel von breslev.co.il!
 
Ist das nicht wunderbar? Und all das nur dank der Internetseite!
 
Baruch HaShem!
 
Shabbat Shalom,
Robert
 
2. Lieber Rabbi David,
 
Es hat doch gut angefangen, und obwohl ich immer noch keine Aussicht auf eine Arbeit habe, bin ich glücklich, dank breslev.co.il!

Und dabei hilft mir natürlich auch die CD (zum bestellen der CD klicken Sie bitte hier ! Sie ist ein Segen für mich, und für jeden, den ich sie bis jetzt gegeben habe.

 
Gestern hab ich auf eurer Seite einen Live-Shiur über die Breslov Therapy gesehen ...
 
Trotz der äußeren Not fühl ich mich HaShem sehr nahe. Und nutze die Zeit fürs Gebet und Studium...
 
Ich frag mich schon, wie ich das weitermachen will, wenn ich doch einen Job bekomme... ;-))
 
Hoffentlich geht es Dir gut, und auch Rabbi Shalom?“
 
Claudia aus Freiburg schrieb:
 
„Hallo liebe Breslev Israel Rabbiner! Ich möchte mich bei euch bedanken für die faszinierende Internetseite die ihr auf die Beine gestellt habt! Ich - und davon bin ich überzeugt - sehr viele Deutsche haben sehr lange auf so eine Web-Present in deutscher Sprache gewartet. Eure Seite ist einfach nur: Spitze! Sie ist gut aufgebaut, klar und übersichtlich und außerdem habt ihr nicht zu viel reingepackt! Außerdem muss ich betonen, dass sie mir sehr oft als persönliche Stütze und Wegweiser diente! Das Buch Im Garten des Glaubens werde ich mir nun natürlich als nächstes besorgen!
 
Vielen Dank“
 
Schira Chana aus München schrieb:
 
„Lieber Rabbi Schalom Arusch und Übersetzer Rabbi David Kraus!
 
Ich möchte mich bei Ihnen sehr herzlich bedanken!
 
Meine Ansichten in Sachen Religion waren eindeutig: es gibt keinen Gott. Folglich bestand mein Lebensinhalt in meiner Arbeit, die ich sehr liebte.
 
Doch als ich eines Tages wie aus dem Nichts, von meinem Chef entlassen wurde und dann auch noch erleben musste welche Intrigen man gegen mich verbreitete, brach eine Welt für mich zusammen! Ich wurde mit all dem Stress und den Lügen nicht mehr fertig!
 
Mein gesundheitlicher Zustand hat sich sogar so sehr verschlechtert, dass ich eines Tages im Bus auf dem Weg zu meinem Anwalt einen Kreislaufkollaps erlitt. Dieser Kollaps war so extrem, dass ich ein halbes Jahr stationär behandelt werden musste. Und auch nach einem halben Jahr war ich immer noch nicht die Alte. 
 
Doch dann geschah ein Wunder! Ich habe bei einem Freund am Tisch ihr Buch: Im Garten des Glaubens liegen sehen und ihn gefragt ob ich es mir nicht borgen könnte. Er hat es mir geliehen und zu Hause habe ich das Buch dann exakt dort aufgeschlagen, wo es um mein Leben ging:
 
„Vergiss niemals - Es gibt Menschen, die unmittelbar nach ihrer Glaubensstärkung einen Schlag einstecken müssen. Das heißt, dass sie entweder ihren Arbeitsplatz verlieren oder an etwas erkranken usw. Solch ein Mensch fragt sich selbstverständlich: Weshalb geht in meinem Leben ausgerechnet jetzt, nachdem ich mich Gott nähern wollte, alles schief?! Ist das etwa der Lohn für meinen Glauben?!“
 
Alles was ich dort gelesen habe hat mich hypnotisiert! Ich habe das Buch in nur einer Nacht gelesen und anschließend von einer Freundin zig Artikel eurer Seite ausdrucken lassen! Heute bin ich geheilt!
 
Mir geht es so gut wie noch nie! Ich bin zum Judentum übergetreten und heiße heute stolz: Schira Chana! Und all das habe ich Ihnen zu verdanken:
 
D A N K E“
 
Robert aus München schrieb:
 
„Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich arbeite als Informatiker bei der Metro und daher bin für alle Computerprogramme des Institutes verantwortlich.
 
Als ich den Aufbau eurer Internetseite sah, war ich sprachlos. Ich habe schon sehr lange keine so professionelle und perfekt aufeinander abgestimmte Webseite gesehen.
 
Auch der Inhalt ist vorzüglich! Mich als eine art Vollblut Heide, hat eure Webseite rund um beeindruckt.
 
Ich würde gerne mehr über euer Institut erfahren.
 
Ferner bitte ich Sie um Erlaubnis, den Aufbau und Inhalt Ihrer Webseite für Unterrichtsstudien, welche ich hier unseren Arbeitern gebe zu benutzen.
 
Ich halte das als sehr hilfreich, da meine Mitarbeiter dadurch zum einen professionelles arbeiten mit der Technologie des Internets lernen und zum anderen durch den atemberaubenden Inhalt ihrer Artikel Loyalität und menschliche Werte ins Herz gelegt bekommen.
 
Ich wurde durch Ihre Seite zu einem besseren Menschen, Vater und Mann! 
 
Vor allem in der Arbeit habe ich mich stark verändert! Ich möchte mich daher sehr herzlich bedanken und wünsche Ihnen weiterhin sehr viel Erfolg!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Batsheva aus Kassel schrieb gemeinsam mit ihrer Freundin Karin aus Berlin:
 
„Liebe Breslev - Redaktion!
 
Unsere Gruppe aus Deutschland möchte sich zunächst einmal bei Euch allen, die es ermöglicht haben, die deutschsprachige Breslev- Seite im Internet ins Leben zu rufen, in aller Form bedanken!
 
Es ist eine Bereicherung für uns, und das nicht nur im täglichen Alltag! Eure Seite, die sehr liebevoll gestaltet ist, spricht direkt die Seele an! Wenn wir die Ausführungen von Rabbi Nachman lesen, dann haben wir das Gefühl, dass er mitten unter uns weilt und uns einen ganz persönlichen Unterricht gibt. Die deutschsprachige Seite ermöglicht uns, es hier auch an andere Menschen weiterzugeben, an Menschen, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind.
 
Rabbi Shalom Arusch ist uns ein großer Lehrer. Wir können uns bei ihm nur bedanken für die Freude und die Liebe, die er in die Welt bringt, um das alles mit allen zu teilen! Und wir fühlen daran, dass die Internetseite von Breslev auf wundervolle Weise dazu beiträgt, das Ziel zu erreichen, alle Puzzle-Teile wieder zusammenzufügen, damit wir so, wie Rabbi Shalom Arusch es uns mit seinen Worten vermittelt, in der 'Absicht-um-zu-Geben' an IHN.
 
Wir fühlen uns mit Euch verbunden!
 
Vielen Dank!
und herzliche Grüße
aus Deutschland“
 
Riwka und Moshe aus Hamburg haben geschrieben:
 
„Shalom Alechem, hamon todot al Hakol!!!
 
Als ich und Moshe durch einen Zufall eure Webseite über Google entdeckt haben, wurde ein Traum war! Wir träumen nämlich schon seit einer Ewigkeit davon, dass ein frommes jüdisches Radio zu hören und dabei gleichzeitig in Deutsch Artikel zu lesen, welche das Feuer in der Seele entfachen.

Die Webseite ist so aufregend und spannend, dass es mir immer wieder so vorkommt, als ob ich Sie das erste mal besuchen würde - jedes Mal bin ich rund um begeistert und kann nicht aufhören zu lesen.

Alles Gute und Beste Grüße

Riwka & Moshe“




Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: Breslev Israel Redaktion
   Lesen Sie mehr über: Leben


Back    Zurück          Teil - 2 von - 3          Weiter    Next
Sehen Sie alle Teile von: Merci


Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
7 Gebote der Nachkommen Noahs               Guten Rutsch gehabt?               Ja, nein, vielleicht
 
 7 Gebote der Nachkommen Noahs  Guten Rutsch gehabt?  Ja, nein, vielleicht


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
  •  
     
  •  
  •  
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar