13 Kislew 5779 / Mittwoch, 21. November 2018 | Thora-Parascha: Wa'ischlach
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Kultur Sabbat Feiertage Breslev Forum
   Am Sabbat-Tisch     Anregungen zur Parascha     Verknüpfungspunkte             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Anregungen zur Parascha  
 
HomeSabbatAnregungen zur ParaschaDer Segen Gottes sei mit Dir
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

Der Segen Gottes sei mit Dir    

Der Segen Gottes sei mit Dir



König Davids Psalm 128 - Bitte um Gottes Segen

 



Psalm 128 - Bitte um Gottes Segen

Von zwei Segnungen (hebr.: Berachot) berichtet die Tora:
 
„Und Aharon erhob seine Hände gegen das Volk und segnete sie, und kam herab nach der Opferung des Sühnopfers und des Ganzopfers und der Mahlopfer. Und Mosche und Aharon gingen hinein in das Stiftszelt und kamen heraus und segneten das Volk, und es erschien die Herrlichkeit des Ewigen dem ganzen Volke.“ (Wajikra 9, 22 und 23)
 
Wer wissen will, was Aharon und sein Bruder Mosche gesagt haben, findet den Wortlaut der Berachot im Kommentar von Raschi. Aharon sprach die Worte des Priestersegens:
 
„Es segne dich der Ewige und behüte dich. Der Ewige lasse dir leuchten sein Antlitz und sei dir gnädig. Der Ewige wende sein Antlitz dir zu und gebe dir Frieden.“ (Bamidbar  6,  24- 26)
 
Nach dem Verlassen des Stiftzeltes sagten Mosche und Aharon:
 
„Werde uns, Herr unser Gott, das Beglückende (Psalm 90, 17). Möge es der Wille Gottes sein, dass die Schechina auf eurem Händewerk ruhe.“
 
In Psalm 128 finden wir eine Segnung der Gottesfürchtigen:
 
„Es segne Dich der Ewige von Zion; und schaue Jerusalems Glück alle Deine Lebenstage. Und siehe Kinder von deinen Kindern. Friede über Israel.“ (Verse 5 und 6)
 
Vergleicht man den hebräischen Text dieser Segnung mit dem Original des Priestersegens, so fällt auf, dass beide mit „jewarechecha haSchem“ (= es segne dich der Ewige) anfangen und das Wort „Schalom“ (= Frieden) enthalten.
 
Hier wie da wird um Gottes Segen gebeten, aber es werden jeweils andere Punkte akzentuiert. So betet der Psalmist nicht nur für den Einzelnen, sondern für die ganze Gemeinschaft:
 
„Friede über Israel!
 
Wie aus dem Wortlaut der erwähnten Berachot eindeutig hervorgeht, sind sie lediglich Bitten um Gottes Beistand in verschiedenen Bereichen des menschlichen Lebens. Wir alle benötigen die Hilfe des Ewigen - an diese äußerst wichtige Tatsache erinnern uns sowohl   die drei Berachot im Priestersegen als auch die letzten Verse von Psalm 128.
 




Kommentar    Kommentar
   Sehen Sie mehr Artikel von: ORD Redaktion
   Lesen Sie mehr über: Anregungen zur Parascha




Zum Artikelanfang    Zum Artikelanfang       Artikel per E-Mail senden    Artikel per E-Mail senden          Weiterleiten       Druckversion    Druckversion


 Treten Sie dem Newsletter bei Treten Sie dem Newsletter bei
 
 
  
Wenn Sie weitere Artikel oder Breslev.co.il Beiträge über die E-Mail erhalten wollen, dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

   

 Zum Thema gehörende Artikel Zum Thema gehörende Artikel
 
 

 
Bracha               Unsichtbarer Moscheh               Macht der Worte
 
 Bracha  Unsichtbarer Moscheh  Macht der Worte


  0 Talkback     

Ihre MeinungIhre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 
 
  •  
  •  
  •  
     
  •  
  •  
 
Back  1 2 3  Next
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2  Down
 
 
 Am häufigsten gelesen Am häufigsten gelesen
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Facebook Facebook
 
 
 
 Newsletter Newsletter
 
 
 
Abonnieren:   
 
   
 

 
 



  
 
 
open toolbar