16 Cheschwan 5782 / Freitag, 22. Oktober 2021 | Thora-Parascha: Wajera
 
dot  Zu Favoriten hinzufügen   dot  Als Startseite festlegen  
 
   
    Neukunde    |    Login
  
    Mein Konto     Bestellverlauf     Hilfe
 
 
  Mein Land:  
  USA (Vereinigte Staaten von Amerika)   
 
   Sprache:  
  Deutsch   
 
   Währung:  
  US-Dollar   
 
   
Home Breslev Familie Spiritualität Sabbat Feiertage Kultur Essen und Rezepte
   Rabbi Nachmans Weisheit     Uman Rosch Haschana             
 
  Alle Kategorien  
 
 
 
Rabbi Nachmans Weisheit  
 
HomeBreslevRabbi Nachmans WeisheitRauchen und Judentum
 
  Erweiterte Suche via
   Articles
 
   Suche
 
            
 

  4 Talkback     
  1.
  Antwort: Gesundheit und Krankheit
 

Als Juden sind wir verpflichtet, Mitzvot zu halten. Dinge, die keine Mitzva sind, tun wir nicht, wenn sie gefährlich sind. Rauchen ist keine Mitzva.

Und auch Mitzvot tun wir mit Klugheit. Die Torah wurde gegeben, damit wir leben. Nur für sehr wenige Dinge sind wir verpflichtet, im Extremfall zu sterben. Für die Kippa sind wir nicht verplichtet, Gefahr auf uns zu nehmen, besonders, wenn es doch Hüte gibt.

 
Breslev Israel Deutsch06.10.2019 10:22:20
 
  Ihre Meinung  


     
  2.
  Gesundheit Krankheit
 

Ich kenne eine Zeit, in der die Zigarette zum "guten Ton" gehörte. Natürlich wusste man damals wie heute, dass Rauchen eine gewisse Gefahr für die Gesundheit darstellen kann. Es ist auch eine enorme Gefahr, mit einer Kippa durch Deutschland zu laufen. Und in der Tat gibt der Zentralrat der Juden den Hinweis, sich nicht stets als Jude zu erkennen zu geben. Müssen wir also jetzt aufhören, Jude zu sein?

 
Ray Martini03.10.2019 20:00:50
 
  Ihre Meinung  


     
  3.
  Rauchen und Judentum
 
Ich habe auch im Alter von 14 Jahren angefangen zu rauchen, weil mir irgendwer damals sagte: "Rauchen beruhigt die Nerven", da zu Hause meist täglich nur Terror und Geschrei herrschte und ich meistens völlig fertig und kaputt davon war! Das war der "einzige Grund" warum ich mit dem rauchen begann. Das Rauchen war bei mir einfach nur eine Hoffnung, besser mit den damaligen familiären Situation fertig zu werden. Mit 18 versuchte ich bereits damit aufzuhören, schaffte es erst mit 34 mehrere Jahre.
 
Stephanie Deiters14.08.2012 12:58:36
 
  Ihre Meinung  


     
  4.
  Kalter Entzug
 
Mit 14 hab ich angefangen zu rauchen, weil es alle taten, weil man damit die Lehrer zur Weißglut treiben konnte und ein unartikulierte Laute von sich gebender Erwachsener ist in diesem Alter einfach nur zum Totlachen. Viele Jahre lang habe ich geraucht, während des Studiums sehr viel. Während ich an meiner Dissertation schrieb noch mehr, bis ich im April diesen Jahres nicht mehr in der Lage war ein einziges Wort zu Papier zu bringen ohne Zigarette. Von einem Tag auf den anderen habe ich aufgehör
 
Claudia Römer30.11.2011 19:01:05
 
  Ihre Meinung  


     

Ihre Meinung    Ihre Meinung    

 
 
  
Zu Ehren von:    Zum Gedenken an:
  
 
Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben?
 
Helfen Sie Breslev Israel, das Licht von Rabbi Nachman zu offenbaren.
Helfen Sie uns, diese Welt zu einer besseren Welt für uns alle zu machen!
 
Klicken Sie hier, um Breslev.co.il zu supporten
  
 
 
 Am häufigsten geklickt Am häufigsten geklickt
 
 
 
 
Up  1 2 3  Down
 
 
 Angebote des Tages Angebote des Tages
 
 
 
 
Back  1 2 3  Next
 
 



  
 
 
open toolbar